Digitales Fatigue Management (DiFaMa)

Ein Projekt zur nachhaltigen Unterstützung von chronisch Lungen-kranken Patienten im Digitalen Versorgungsmanagement.


Chronisch erkrankte Lungenpatienten stehen durch ihre Erkrankung in ihrem normalen Alltag unter einer dauerhaften Belastung, welche zum Fatigue-Symptom führen kann.


Das Fatigue-Symptom kann als eine allgemeine Erschöpfungssymptomatik beschrieben werden, welche das Aktivitätsniveau unter neurokognitiven, autonomen und immunologischen Symptomen einschränkt.


Durch die weltweit seit Anfang des Jahres 2020 bestehende Problematik durch die Corona-Pandemie, ist die Anzahl der GKV- und PKV-Versicherten in Deutschland mit einem Fatigue-Symptom zusätzlich gestiegen.


Wir möchten dafür als Lösung eine Steigerung der Resilienz durch das Angebot eines Resilienzportales anbieten. In diesem Portal stehen wissenschaftlich erforschte Methoden zur Prävention, Früherkennung und Selbstmanagement von psychischen Krankheiten an. Auf Basis eines Fatigue-Fragebogen (FACIT-Fatigue) wird der Nutzer durch eine App mit 24 Sitzungen und verschiedenen Übungen zur Muskel- und Atementspannung sowie vielen weiteren Anwendung geführt.